Ehrenamtliche

Während ihrer Ausbildung haben sich unsere ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen mit ihrer eigenen Angst vor dem Sterben, vor Schmerz und Versagen auseinandergesetzt. Viele von ihnen haben auch in ihrem Leben den Verlust geliebter Menschen erfahren. Diese Erfahrung, ihre medizinischen Kenntnisse, gute Kontakte zu Ärzten, Pflegediensten und Hospizen ermöglichen es ihnen, Sie auf Ihrem ganz individuellen Sterbe- oder Trauerweg zu begleiten.

Das Team der Hospiz-Gruppe-Stade e.V. besteht derzeit aus 35 ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen. Die 29 Frauen und 6 Männer kommen aus unterschiedlichsten Berufen. Ihre Ausbildung als Hospizhelfer*innen absolvieren sie beim Evangelischen Bildungszentrum Bad Bederkesa, ihr Praktikum bei unseren Kooperationspartner*innen. Die meisten von ihnen sind bereits viele Jahre in unserer Hospiz-Gruppe tätig. Supervisionen, ein reger Austausch an Gruppenabenden, Fort- und Weiterbildungen geben unseren Hospizhelfer*innen die Kraft und professionelle Distanz für ihre engagierte Arbeit. Hospizhelfer*innen unterliegen der Schweigepflicht.

Viele unserer Ehrenamtlichen sind auch ausgebildet für die Begleitung von Kindern sowie Jugendlichen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und ihren Familien.

„Mich persönlich erfüllt es mit Freude, wenn ich anderen mit meinem Dasein etwas geben kann. Ich bekomme soviel Freude zurück”

Uwe Bolz-Schumann, Hospizbegleiter