info@hospiz-gruppe-stade.de | Login
Hospizgruppe Stade e.V.

Schlagwort: Hospizhelfer*innen

Herzlichen Glückwunsch und willkommen in unserem Team!

Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme am Qualifizierungskurs zum/zur Hospizhelfer/in am Evangelischen Bildungszentrum in Bad Bederkesa verstärken Ellen Tiedemann-Bartsch, Christina Scheube-Ducksch, Angela Jester und Ioannes Euripides unser Team der ehrenamtlichen Hospizhelfer*innen. Im feierlichen Rahmen konnten sie am 26. August ihr Zertifikat entgegennehmen. Die Feier wurde liebevoll von der Leitung und den Teilnehmenden gestaltet und brachte deutlich zum Ausdruck, wie bereichernd und persönlich dieser Kurs gewesen ist. Wir gratulieren unseren vier Teilnehmerinnen und freuen uns sehr über diesen wertvollen Zuwachs in unserem Ehrenamt.

Das Foto zeigt von links Ellen Tiedemann-Bartsch, Christina Scheube-Ducksch, Maureen Kurek (Koordinatorin) und Angela Jester.

Buchtipp: Unzertrennlich – Über den Tod und das Leben

Was ist mit dem, der alleine zurückbleibt? Wie können wir uns gegenseitig stützen und unsere verbleibenden Tage, Monate, Jahre genießen? Wie kämpfen wir gegen die Verzweiflung? Wie schaffen wir es, bis zum Ende ein bedeutsames Leben zu führen?

Als klar wird, dass nicht mehr viel gemeinsame Zeit vor ihnen liegt, beschließen der Psychotherapeut Irvin D. Yalom und seine schwererkrankte Frau, die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Marilyn Yalom, zusammen ein Buch zu schreiben. Sehr persönlich und ehrlich schreiben die Beiden nieder, was sie bewegt und mit welchen Empfindungen und Gedanken sie sich beschäftigen. Ihre fünfundsechsigjährige Ehe ist bis zum Schluss von Liebe, Achtung und Respekt füreinander geprägt.

Irvin D. Yalom und Marilyn Yalom,

btb Verlag in der Pinguin Random House Verlagsgruppe GmbH 2022

Ein stationäres Hospiz für Stade

Bereits seit Jahren ist es ein Anliegen der Hospiz-Gruppe, ein stationäres Hospiz in Stade zu gründen. Inzwischen ist es gelungen, einen Träger für ein Hospiz in Stade zu finden. Es handelt sich um die vereinigten v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, Bielefeld, beziehungsweise den Unternehmensbereich „Bethel im Norden“.  Claus Freye, Geschäftsführer von Bethel im Norden, stellte das Projekt erstmals auf der Mitgliederversammlung am 09.05.2023 öffentlich vor.

Das Projekt ist vom Vorstand und Aufsichtsrat von Bethel beschlossen und durchfinanziert. Das stationäre Hospiz in Stade wird kommen! Noch steht der Standort allerdings nicht fest, es werden noch Gespräche mit Grundstückseigentümern geführt. Eine Eröffnung ist in etwa drei Jahren geplant. Landkreis und Hansestadt Stade begrüßen die Errichtung eines stationären Hospizes ebenso ausdrücklich wie die Kliniken vor Ort.

Vorstand komplett

Auf der Mitgliederversammlung am 09.05.2023 konnte der satzungsgemäß aus neun Mitgliedern bestehende Vorstand komplettiert werden. Neu im Vorstand sind Angela Rose und Birgit Hermann-Schier, zwei ausgebildete Hopsizhelfer*innen, sowie Dr. Udo Schmidt. Hans-Jürgen Bausbacher-Uhlendorf schied nach sechsjähriger Tätigkeit auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus.

„Es wird eine Lücke bleiben“

Am Samstagabend war es soweit und unsere Veranstaltung anlässlich des Welthospiztages 2022, fand in der Seminarturnhalle Stade statt. Frau Claudia Meyer hat uns auf ihre ausdrucksstarke Reise durch ihr Buch „Es wird eine Lücke bleiben“ und ihren Trauerprozess um ihre Freundin, mitgenommen. Es war eine fesselnde, sowie gedankenanregende Stimmung zu spüren. Wir möchten uns bei allen Beteiligten rund um den Abend bedanken, sowie für die Spenden zu Gunsten unseres Vereins.

 

Herzlichen Dank!

Personalzuwachs Herzlicht

Heute dürfen wir ihnen Annika Draack vorstellen, welche seit dem 01.10.2022 bei der Hospiz-Gruppe Stade e.V. angestellt ist. Frau Draack ist gelernte Gesundheits- & Krankenpflegerin, sowie Erzieherin und wird Frau Traut bei dem Projekt Herzlicht unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr und möchten Frau Draack herzlich willkommen heißen.

Login
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner